Start

Seiten

Lexikon

Osteopathie

Ausbildung

Medizin

Frauen

Baby

Kinder

Praxis

Anfahrt

Impressum

Datenschutz

Osteopathie
Karlsruhe

0721 9742234


Osteopathie Kinder

Kinderosteopathie

Unruhe

Gefahren

Unruhige Kinder Schreikinder Spuckkinder

Osteopathie Praxis
im Klinikum Karlsruhe
Klaus Czepan

Gesundheit finden . . . ist ein Weg

Kinder Osteopathie in Karlsruhe
Unruhe, Schreikinder, Spuckkinder

Osteopathie Karlsruhe - Was tun?
Schreikinder, Spuckkinder, Unruhe

Schreikinder, Spuckkinder und Zappelphilipp. Wer kennt Sie nicht, diese Ausdrücke von Hilflosigkeit? Immer wieder suchen Eltern Hilfe bei Verhaltensauffälligkeiten ihrer Kinder, zumal dann, wenn Sie sich damit überfordert fühlen. Kein Kind ist wie das andere und auch die Lebensumstände sind niemals die gleichen. Gleich geblieben ist die Tendenz der Menschen, alles, was ihnen Schwierigkeiten bereitet, schnell abzulehnen und zu stigmatisieren.

Stigmatisierung der Kinder
Zappelphilipp, Schreikinder, Unruhe

Es ist wenig hilfreich, Babys und Kinder mit Begriffen zu stigmatisieren, wie "Schreikinder", "Spuckkinder", "Zappelphilipp" oder mit anderen Pauschalisierungen. Für alle diese Probleme gibt es Ursachen, die allerdings nicht immer einfach zu ergründen sind. Keinesfalls sind dafür Verspannungen am Kopf oder ein KISS Syndrom verantwortlich. Deshalb bieten auch Methoden wie Craniosacrale oder Atlas "Therapien" keine Hilfe. Ich verweise dazu auf die Stellungnahmen der Gesellschaft für Neuropädiatrie, vor allem auf die Stellungnahme zur Kraniosakraltherapie und zum Kiss-Syndrom und auf die AWMF Leitlinien der Gesellschaft für Neuropädiatrie.

Pauschalurteile über Kinder
Osteopathie Kinder und Unruhe

Die vorschnelle Verwendung des Begriffs ADS oder AHDS "Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitäts - Syndrom" in Laienkreisen hat stigmatisierende Folgen. Es kann sehr einseitig sein, wenn man ein einzelnes Symptom im sozialen Miteinander herausgreift und den "Symptomträger" "mit einer Schwäche behaftet" betrachtet. Man nennt dies "Indexsymptom" des "Indexpatienten". Zudem reagieren Menschen immer als systemische Einheit von Gemüt und Leib, so daß man natürlich unter anderen Umgebungsbedingungen auch immer eine veränderte neurohormonale Funktionsweise finden wird. Dies wird erst dann problematisch, wenn die dafür auslösenden Bedingungen nicht veränderbar sein sollten. Welche Hilfen für die Beteiligten möglich sind und welche auch angenommen werden, kann man zumeist erst im Laufe einer Behandlung herausfinden.

Osteopathie Karlsruhe
Kinder als Spiegel der Mitwelt

Kinder in Karlsruhe sind Kinder, die in einer verkehrsreichen Großstadt aufwachsen. Auch in Karlsruhe gibt es Kinder mit unterschiedlichsten Lebensbedingungen. Unter allen diesen Bedingungen können auch Probleme und Leid entstehen. Da sich in unserer Gesellschaft verschiedene Berufsgruppen um solche Probleme kümmern, findet man hierzu immer auch verschiedene Meinungen. Jeder Beruf hat seine Sicht der Dinge und hilft mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Ich unterstütze eine Erarbeitung gemeinsamer Konzepte von systemischer Pädagogik, Psychotherapie und speziellen Fachrichtungen der Kinderheilkunde wie z.B. der Neuropädiatrie. Gemeinsam mit diesen entdecke ich sinnvolle Wege der Veränderung - gemeinsam mit den Beteiligten.

Osteopathie in Karlsruhe
Professionelle Osteopathie für Kinder

Das Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen ist in besonderer Weise sehr eng verknüpft mit ihren leiblichen Funktionen und Reaktionsmustern. Symptome können Ausdruck sein von Erkrankungen, von funktionellen Beschwerden oder von Regulationsstörungen. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit, medizinisch interdisziplinär zu denken und immer die Umwelt - Eltern - Kind - Beziehung zu beachten. Betrachtet man Kinder oder Jugendliche allein und nicht im Umfeld, dann besteht die Gefahr, sie zum "Indexpatienten" zu machen und ihr "Indexsymptom" rein symptomatisch zu behandeln. Ich bin in meiner Osteopathie Praxis spezialisiert auf die Behandlung funktioneller Beschwerden mit den rationalen Naturheilverfahren der Naturheilkunde, die manuelle Untersuchung und Behandlung ist selbstverständlich mit eingeschlossen. Bei Verdacht auf organische Erkrankungen würde ich Sie umgehend an einen Facharzt verweisen, für die notwendige medizinische Abklärung gemäß den AWMF Leitlinien der ärztlichen Fachgesellschaften.

Osteopathie Praxis im Klinikum
Osteopathie mit Kooperartion Arzt

Wesensveränderungen oder Verzögerungen in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sollte einem Kinder- und Jugendarzt anvertraut werden. Sie können lebensbedrohliche Formen annehmen, z,B. bei Eßstörungen. Psychische Erkrankungen müssen durch qualifizierte Psychologen oder Fachärzte ausgeschlossen werden. Liegt nichts Derartiges vor, so ist der Leidensdruck der Beteiligten weiterhin groß. Dann können familiäre Belastung, fehlende Freunde, Bindungsunsicherheit, überalterte Wohngebiete, mangelnder Bewegungsraum, unregelmäßige Lebensrhythmen, problematische Ernährungsweisen, Medienkonsum, schlechtes Lernumfeld, fehlende Lernvoraussetzungen und vieles mehr, die Ursachen von Problemen oder Verhaltensauffälligkeiten sein.

Rationale Osteopathie in Karlsruhe

"Osteopathie Praxis im Klinikum Karlsruhe" hat nichts zu tun mit der verbreiteten esoterischen Richtung der Osteopathie. Für viele der angeblichen Indikationen für "osteopathische Behandlung" durch esoterische Osteopathen, wie ADHS, Eneuresis Nocturna (nächtliches Einnässen), Lese- und Rechtschreibschwäche oder Ausbleiben der ersten Regelblutung, Ohrgeräusche, Zähneknirschen usw. gibt es keine guten, wissenschaftlich relevanten positiven Studienergebnisse und erst recht keine AWMF Leitlinien. Manchmal gibt es Zufälle, bei denen sich zeitnah zu naturheilkundlicher und manueller Behandlung eine Besserung einstellt oder das Problem verschwindet. Obwohl ich dies in meiner Praxis auch erlebt habe, sind es doch nicht reproduzierbare Einzelfälle. Eine generelle Werbung für solche Indikationen mit Aussicht auf Erfolg weckt falsche Hoffnungen. Ich tue dies nicht und rate zur Vorsicht.

Kinderosteopathie Praxis für Kinder
im Klinikum Karlsruhe
ist ein fachübergreifendes Konzept

Entwicklung und Verhalten der Kinder entsprechen nicht immer einem "statistischen Mittelwert". Für mich ist es wichtig zu unterscheiden, durch was fühlen sich Kinder selbst im eigenen Lebensentwurf gestört, was sind Veränderungen, die andere Menschen für das Kind als notwendig erachten, was muß man unterstützen, was hat Zeit und was ist überhaupt veränderbar. Die Verwendung eines Krankheitsbegriffs darf nur nach gründlicher medizinischer Abklärung erfolgen. Im Rahmen einer Untersuchung oder Therapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie können auch Medikamente eingesetzt werden. In der Komplementärmedizin erörtere ich mit den Menschen ihre Möglichkeiten und versuchen herauszufinden, welche Interessen, Hoffnungen und Handlungsmöglichkeiten die Beteiligten haben und wie man Zeit und Ruhe miteinander finden kann, z.B. durch spielerische Körperarbeit wie in der Feldenkrais Methode oder durch Änderung der Ernährung.

Inklusion hilfsbedürftiger
Kinder in Karlsruhe

Im Falle einer körperlichen oder geistigen Behinderung oder gar psychoorganischen Erkrankung. die medikamentös behandelt werden muß, ist zusätzlich immer auch nach Einflußfaktoren und Umgebungsbedingungen zu fragen, unter denen Stabilisierung oder Heilung besser erfolgen kann. Deutschland hat weltweit ein einzigartiges System an Sonderschulen und Fördereinrichtungen. Eltern haben inzwischen das Recht, zu fördernde oder behinderte Kinder auch in einer allgemeinen Schule unterzubringen. Sie tun das nicht immer zum Wohle der Kinder, sondern auch aus Angst vor gesellschaftlicher Ausgrenzung.

Inklusion hat zwei Seiten

Für eine Inklusion der Kinder und Jugendlichen mit geistiger oder körperlicher Behinderung fehlt es an allgemeinen Schulen und Einrichtungen meist an sonderpädagogisch ausgebildeten Lehrern und Hilfspersonal sowie an baulichen Voraussetzungen. Jede Klasse mit einem Inklusionskind braucht den gleichen personellen und räumlichen Standard einer Sonderschule, sonst sind die Behinderten schlechter gestellt, als an den Sonderschulen. Dies scheint in der momentanen "Inklusionswelle" niemand zu bedenken.

Oft arbeiten allegemeine Schulen schon mit den "normalen" Kindern unter personeller und räumlicher Überlastung. Diese Situation ist in Deutschland an den Sonderschulen wesentlich besser für alle Beteiligten. Allgemeine Schulen reagieren deshalb teilweise auch mit Ablehnung auf Ansinnen von "Inklusion", da sie sich überfordert und im Stich gelassen sehen, zumal wenn es der Ehrgeiz einzelner Eltern ist, diese Realität nicht im Interesse des Kindes einsehen zu wollen und zu können.

Sonderschulen sind Inklusion

Eine heilpädagogische Ausbildung der Betreuer und Zusammenarbeit von Eltern, Pädagogen, Sozialarbeitern und Ärzten ist zur Förderung eine unabdingbare Voraussetzung, egal ob es sich um eine Sonderschule, Fördereinrichtung oder allgemeine Schule handelt. Familienstrukturen und psychosoziale Umgebungsbedingungen für Kinder haben sich in den letzten Jahrzehnten fundamental verändert. Viele der Veränderungen können chronisch Streß auslösen. Dafür gibt es den Begriff "Hurry Sickness" - Erkrankung durch soziale Beschleunigung - auch bei Kindern.

Moderne Pädagogik, Psychologie, Kinder- und Jugendheilkunde untersuchen Voraussetzungen und Umstände, unter denen die Beteiligten miteinander umgehen. Professionelle Therapie arbeitet mit Feldbeschreibungsmodellen, um vielfältige Wirkzusammenhänge herauszufinden. Das Unterstützen von Verständnis und Interesse bei allen Beteiligten ist die notwendige Voraussetzung, um lösungsorientiert und mit sich ergänzenden Ansätzen zu arbeiten. Ich habe heilkundliche und pädagogische Berufe und Unterrichtserfahrung in Sonderpädagogik.

Kinder Unruhe und
Konzentrationsstörung
es braucht mehr als Medikamente

'Auffällige' und 'schwierige' Kinder oder Jugendliche brauchen Hilfe, genauso wie diejenigen, die mit ihnen zusammen sind, mit ihnen leben, lernen, spielen und arbeiten. Diese Hilfestellung kann sinnvollerweise nur individuell erfolgreich sein. Kinder und Jugendliche brauchen Sicherheit und die notwendigen Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu gehört vor allem ihre Einbindung in einen täglich miteinander spielenden Freundeskreis mehrerer Kinder. Kinder brauchen das Vertrauen und die Zuversicht der Erwachsenen, auch wenn es "nicht so gut läuft". Fehlendes Vertrauen verunsichert Kinder noch mehr.

Möglichkeiten aller Beteiligten

Kinder benötigen genügend unstrukturierte Zeit. Der sinnvolle Umgang mit Medien und Erwartungen, mit der Planung von Aufgaben, von Zeiten für Gemeinsamkeit, von Entspannung und Erholung entlastet alle Beteiligten.Dafür vermitteln wir kompetente Hilfe. Über Förderprojekte in Schulen oder Einrichtungen informieren Sie die Schulbehörden oder die Träger. In der Betreuung wird man die Kinder individuell unterstützen. In allem, was ein Kind durchführen will, gibt es einen Handlungsimpuls und ein oft unbewußtes Ziel. Jedes Kind ist innerlich anders organisiert. Manche sind strukturierbar mehr über optische Hilfestellungen, manche mehr über akustische, manche mehr über Berührung und Körperarbeit. Es ist hilfreich, wenn Kinder ihre aktuellen Erfahrungen situationsbegleitend mit Beteiligten verbalisieren und reflektieren.

Osteopathie für Kinder in Karlsruhe

Gute Hilfestellung hilft, sich über ein Ziel klar zu werden, Aspekte möglicher Eigen- und Fremdgefährdung zu thematisieren und daraus einsichtige Regeln mit klarem Selbstbezug abzuleiten. Ebenso nutzt man in der Therapie handlungsentlastete Momente, um mit Trance - Arbeit zu helfen, die inneren Welten als eigenständig, sicher und hilfreich zu verstehen. Im Umgang mit anderen können verunsichernde Situationen und die Schutzreaktion, z.B. aggressives Verhalten, besprochen werden.

Osteopathie fördert das Potential

Man kann dabei helfen, Alternativen von Handlung und Verhalten zu finden und zu trainieren. So erfahren Kinder immer mehr Momente des sinnvollen Selbstbezugs. Handlungen werden immer weniger als frustrierend empfunden, da die Kinder lernen, Vorausplanung und Vorstellung als hilfreich zu erfahren. Sie verletzen sich weniger und lernen, vorab und im Verlauf einer Handlung, Alternativen der Umsetzung für einen Impuls zu bedenken. Dies sind klare, innere Regeln des Selbstschutzes und Gelingens. Diese Vorgehensweise ist umso erfolgreicher, je mehr Beteiligte sie unterstützen.

Professionelle Osteopathie

Meine Methoden werden angewandt nach individueller Untersuchung gemäß dem wissenschaftlich medizinischen Standard und ausschließlich bei funktionellen Beschwerden. Ich informiere vorab über Nichtanwendbarkeit, Nebenwirkung und Risiken meiner Verfahren. Sie werden bei Kontraindikation nicht angewandt. Bei Verdacht auf organische Erkrankung würde ich Sie umgehend an einen Facharzt verweisen für die notwendige medizinische Abklärung gemäß aktueller AWMF Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften.

Osteopathie Praxis im Klinikum Karlsruhe
für Erwachsene Kinder Säuglinge Babys
Klaus Czepan
Heilpraktiker mit Ausbildung Osteopath
Moltkestr. 90     76133 Karlsruhe
Tel. 0721 974 2234

Hinweis: Ein ´Osteopath´ ist kein Beruf im Gesundheitswesen, sondern eine Weiterbildung. Deshalb sind im Gesundheitswesen folgende Berufsbezeichnungen unlauterer Wettbewerb: Osteopathen, Osteopath oder Osteopathin, auch Osteopath Karlsruhe, Osteopathen Karlsruhe, Kinderosteopath und Kinderosteopathin, sowie berufliche Gleichstellungen mit "und", wie Arzt und Osteopath, Heilpraktiker und Osteopath.

Hinweis: Osteopathie ist kein wissenschaftlich anerkannt therapeutisches Verfahren. Aufgrund der wechselvollen Geschichte existiert keine verbindliche Definition, was Osteopathie oder Kinderosteopathie genau sind. Ich praktiziere die professionelle, rational vernünftige Richtung der Osteopathie. Durch eine Behandlung kommt kein Behandlungsvertrag mit der Städt. Klinikum Karlsruhe gGmbH zustande.

Laut Urteil des LG Karlsruhe Az. 14 O 49/14 KfH III vom 14. November 2014 gibt es keine wissenschaftlich abgesicherten Indikationen für manuelle osteopathische Behandlung zur Erkennung, Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden.

Es gibt auch keine Anwendungsempfehlungen für Osteopathie in bestimmten Lebensphasen, wie: Osteopathie sei gut in der Schwangerschaft, gut für Kinder und Babys, da eine dauerhaft positive Auswirkung nicht belegt ist. Derartige Werbung ist ein Verstoß gegen § 3 Abs. 1 Ziff. 2 HWG Heilmittelwerbegesetz durch die Abgabe falscher Wirkungsversprechen.

© Copyright und Urheberrecht Klaus Czepan
Begriffe finden Sie erklärt auf der Seite Lexikon